Alleinerziehend




22. Dezember 2009

Alleinerziehende besonders von Armut bedroht

Category: Alleinerziehend – Frank – 10:15

Eine Meldung, die man gerne überliest, weil sie nichts Neues bietet. Alleineziehende sind besonders häufig von Armut bedroht. Das ist bekannt, aber das Statistische Bundesamt hat es nun wieder einmal durch Zahlen untermauert.

Allgemein sind die Zahlen erschreckend, Armut ist in Deutschland kein Tabuthema mehr. Und nicht nur Alleinerziehende sind von Armut betroffen. Je nach Bundesland gebe es deutliche Unterschiede. Laut Statistik war 2008 fast jeder Vierte (24 Prozent) in Mecklenburg-Vorpommern und mehr als jede Fünfte (22,2 Prozent) in Bremen armutsgefährdet. In den südlichen Bundesländern Baden-Württemberg (10,2 Prozent) und Bayern (10,8 Prozent) war dagegen nur etwa jeder zehnte Bürger von dem Risiko betroffen.

Grundsätzlich gebe es auch einen deutlichen Ost-West-Unterschied. In den neuen Bundesländern seien im vergangenen Jahr 19,5 Prozent der Bevölkerung armutsgefährdet gewesen, in den alten Bundesländern nur 13,1 Prozent. Als armutsgefährdet gelten Menschen, die mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens in Deutschland auskommen müssen.

Alleinerziehende waren in Baden-Württemberg (31,8 Prozent) und Hamburg (32,1 Prozent) am seltensten von Armut bedroht, in Mecklenburg-Vorpommern (62,7 Prozent) am häufigsten.

2 Comments

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.